ShrewSoft VPN Client und VMware – DNS Problem

Seit einiger Zeit habe ich mich gewundert, weshalb ich mit meinen virtuellen Maschinen innerhalb einer VMware-Workstation-Umgebung auf einem Windows-7 Host keine DNS-Anfragen mehr auflösen kann.

Das Problem tritt bei gebrückten sowie genatteten (ich liebe eingedeutschtes :)) Schnittstellen auf.

Das komische daran – Ping’s auf IPs funktionieren tadellos, aber selbst wenn man einen direkten nslookup auf einen Host über einen DNS-Server absetzt, bekommt man keine Antwort.

Nach langem suchen und probieren (u.A. habe ich die ganzen VMNet’s umgekrempelt – jedoch ohne Erfolg). Die Lösung ist dabei recht einfach:
ShrewSoft VPN besitzt einen DNS-Proxy-Dienst („ShrewSoft DNS Proxy Daemon“), der, wenn gestartet, diese VMware-DNS-Abfragen abfängt. Dienst beenden -> Problem behoben. Das Problem scheint noch nicht lange zu existieren, die Tickets bei den Herstellern sind noch nicht sonderlich alt.

Bis dahin heißt es wohl: Entweder VPN, oder VMware-Internet innerhalb einer VM.

Bastian

Seit 2006 bin ich täglich im IT-Umfeld unterwegs und interessiere mich für technische Lösungen im Hard- und Softwarebereich, die einem den Alltag erleichtern. Zu meinen Hobbies zählt ein 3D-Drucker, das auch (handwerkliche) Tüfteln, Scripten sowie der unqualifizierte Umgang mit dem Lötkolben.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Stefan sagt:

    Hmnargl, hab auch grad 2 Stunden nach dem Problem gesucht bis ich deinen Artikel gefunden hatte, danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.