Raspberry Pi Control Center installieren

RPI-ControlCenter DatenIch bin auf eine nette, webbasierte Erweiterung für den Raspberry Pi gestoßen: Das Raspberry Pi Control Center.

Das PHP-Script läuft auf dem Apache2 und zeigt, nach einer Benutzeranmeldung, schön übersichtlich Statusinformationen zum Raspberry Pi an – etwa CPU-Auslastung, RAM-Belegung, Infos zum belegten/freien Speicherplatz, Seriennummer des Pi, CPU-Takt, etc.

Das noch junge Projekt erfreut sich aktiver Entwicklung. Mittlerweile ist es auch möglich, weitere Raspberry’s anzubinden und unter einer Weboberfläche zu überwachen.

Da die Website die Hinweise zur Installation etwas versteckt darbietet und auch das Forum kaum Beiträge erhält, stelle ich das Projekt kurz vor und zeige, wie das ControlCenter installiert wird.

Auf der RPI-ControlCenter-Seite sind die Anleitungen zur Installation (lokal sowie auf einem Remote-RPI) gut unter dem Punkt Artikel versteckt, der mir aus unerfindlichen Gründen auch erst auffiel, nachdem ich bereits händisch eine veraltete Version heruntergeladen und manuell installiert habe.

Das Setup gestaltet sich sehr einfach:

  1. Installiert apache2 mit php5 auf eurem RPI:
  2. Erstellt einen neuen Ordner im WebRoot und setzte Berechtigungen:
  3. Ladet euch den aktuellen Installer herunter und setzt erneut Berechtigungen:
  4. Öffnet das Setup über euren lokalen Browser, in dem ihr folgende Url aufruft:
    http://<hostname eures rpi>/pcc/install.php
  5. Klickt euch nun durch die Einrichtung. Es muss lediglich die Sprache ausgewählt und ein Benutzer angegeben werden.

Nachdem ihr den Wizard abgeschlossen habt, werdet ihr direkt auf die Startseite des RPI-ControlCenters weitergeleitet.

Im oberen, rechten Bereich kann man sich über den Punkt „anmelden“ authentifizieren und weitere Benutzer mit Rechtesystem anlegen und weitere RPI’s anbinden.

Zwar gibt es hier bisher nur Status-Informationen, bedingt durch die aktive Entwicklung und die veröffentlichte RoadMap können wir jedoch Großes hoffen. Eine Liste mit geplanten Funktionen finden sich hier.

Bastian

Seit 2006 bin ich täglich im IT-Umfeld unterwegs und interessiere mich für technische Lösungen im Hard- und Softwarebereich, die einem den Alltag erleichtern. Zu meinen Hobbies zählt ein 3D-Drucker, das auch (handwerkliche) Tüfteln, Scripten sowie der unqualifizierte Umgang mit dem Lötkolben.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.