Mobotix-App für iPhone nicht mehr fern

… nunja, zumindest bekommt man das auf Nachfrage bei Mobotix seit ca. 2 Jahren zu hören.

Ich begebe mich regelmäßig auf die Suche nach alternativen Anwendungen, zur Betrachtung der Mobotix-IP-Kameras auf iOS-Geräten, und schaue auch – in etwas größeren Abständen – bei Mobotix vorbei; ob es mittlerweile dort etwas neues gibt.

Die aktuellste Info, die ich bzgl. der „Mobotix HomeApp“ finden konnte, ist von vergangener Woche: Im iTunes-Store war wohl für wenige Stunden eine „Beta„-Version der App verfügbar, die mit eingeschränkten Funktionen daher kam, und kurze Zeit später wieder aus dem Store verschwand.

Ich deute das mal als angetestete Beta, hoffentlich ist’s nicht mehr fern.

Mit der HomeApp von Mobotix lässt sich auf mehrere IP-Kameras von Mobotix über das Internet zugreifen, Gegensprechen per T24 betreiben und in Aufzeichnungen browsen. Dazu noch ganz viele wichtige Funktionen mehr – etwa, die Helligkeit der Sensoren per App einzustellen. */sarcasm*

Hätten sie lieber mal auf den Schnickschnack verzichtet, und die App ein Jahr früher auf den Markt gebracht…

Bastian

Seit 2006 bin ich täglich im IT-Umfeld unterwegs und interessiere mich für technische Lösungen im Hard- und Softwarebereich, die einem den Alltag erleichtern. Zu meinen Hobbies zählt ein 3D-Drucker, das auch (handwerkliche) Tüfteln, Scripten sowie der unqualifizierte Umgang mit dem Lötkolben.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.