Windows 7/8 wechselt nicht in Standby-Modus (Energie sparen)

StandbyIch habe aktuell das Problem gehabt, dass mein Rechner zwar manuell ordentlich in den Standby fährt, jedoch nicht mehr automatisch nach der eingestellten Zeit in den Energieoptionen.

Bei meiner Suche bin ich auf ein nützliches Tool gestoßen, was seit Windows 7 Teil des Betriebssystems ist und bei der Diagnose von Standby-Problemen hilft: powercfg.Man kann sich mittels powercfg.exe einen Energie-Bericht erstellen lassen, der auf Treiber/Software hinweist, die den Wechsel in den Standby-Zustand verhindern. Dazu geht man wie folgt vor:

  • Eingabeaufforderung als Administrator starten (Windows-Taste + X -> Eingabeaufforderung (Administrator))
  • powercfg.exe -energy“ ausführen und ca. 1 Minute warten
  • Die Datei C:\Windows\System32\energy-report.html auf den Desktop kopieren und per Doppelklick im Browser öffnen (die Datei öffnet sich im Windows-Verzeichnis per Doppelklick nur, wenn der Browser als Administrator gestartet wird – daher der Umweg über den Desktop)
  • Im oberen Bereich werden die Gründe aufgeführt, die den Wechsel in den Standby verhindern – in meinem Fall: „Der Dienst hat eine Anforderung gestellt, um zu verhindern, dass das System automatisch in den Standbymodus wechselt„. Schuld war hier der Acronis Scheduler von B&R11.5, den ich deaktiviert habe:
    powercfg.exe -energy Report

Bei Problemen, dass der PC regelmäßig aus dem Standby aufwacht, lässt sich folgender Befehl nutzen:

Er gibt Auskunft über die im System aktiven Aktivierungszeitgeber (z.B. wenn ein Programm regelmäßig das System weckt um auf Updates zu prüfen).

Ich hatte nach einer Neuinstallation von Windows 8 ebenfalls dieses Problem und habe festgestellt, dass insbesondere der Windows-Mediaplayer Netzwerkfreigabedienst (WMPNetworkSvc) für den WakeUp verantwortlich ist. Dienst deaktiviert –> seither Ruhe.

Manchmal liegt es auch an der Netzwerkkarte, die nicht nur auf MagicPackets reagiert, sondern auf alle Anfragen. Das lässt sich dann in den Eigenschaften der Netzwerkkarte im Geräte-Manager anpassen – oder man verhindert grundsätzlich, dass die Netzwerkkarte den PC reaktivieren darf:

Netzwerkkarte - Energieoptionen

Und sollten alle Stricke reißen, lassen sich grundsätzlich Aktivierungszeitgeber in den Energieoptionen deaktivieren. Dann kann keine Software den PC aus dem Standby aufwecken:
Energieoptionen: Zeitgeber für Aktivierung

Bastian

Seit 2006 bin ich täglich im IT-Umfeld unterwegs und interessiere mich für technische Lösungen im Hard- und Softwarebereich, die einem den Alltag erleichtern. Zu meinen Hobbies zählt ein 3D-Drucker, das auch (handwerkliche) Tüfteln, Scripten sowie der unqualifizierte Umgang mit dem Lötkolben.

1 Antwort

  1. Jan sagt:

    DANKE!

    Ich habe zwar in meinem Report nichts bzgl Acronis gefunden, aber nachdem ich Acronis True Image 2014 deinstalliert hatte, ging der autom. Standby wieder! So ein Müll, schon ewig drüber geärgert und jetzt immerhin recht fix die Lösung gefunden, aber ohne das hier gelesen zu haben, wäre ich wohl nicht auf Acronis gekommen, zumal es nicht im Report stand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.