Über 3bm.de

Was ist das hier eigentlich?

3bm.de ist mein privater Blog, was vermutlich unschwer zu erkennen ist.

Ich führe ihn, weil ich schon vor Jahren festgestellt habe, dass ich ein gewisses Mitteilungsbedürfnis besitze, dem ich ab und an nachgeben muss. Es handelt sich dann dabei meist um Erfahrungen oder Meinungen im IT-Umfeld, die ich im Laufe der Zeit auf privater oder geschäftlicher Basis gesammelt habe und festhalten möchte.

Es ist schlicht und ergreifend nützlich, eine Lösung zu dokumentieren sobald man auf sie stößt, denn manchmal steht man in der Zukunft vor einem gleichen oder ähnlichen Problem, und erinnert sich der damals hier festgehaltenen Lösung.

Ein tieferer Sinn?

Ja, es gibt einen tiefgründigeren und begleitenden Aspekt!

Als Informatiker lebt man – gerade bei umfassenderen Themengebieten – vom Wissen und den Erfahrungen anderer. Ich stehe oft vor Problemen, die nicht aus dem bekannten Wissen schnell und effektiv zu lösen sind und bin dann froh darüber, dass sich jemand die Arbeit gemacht hat, die passende Lösung in einem Blog, Foren-Post oder Artikel festzuhalten.

Wer hat nicht schon einmal vor so einem Problem gestanden, dessen Lösung er nur über eine Google-Suche gefunden hat?

3bm.de und dessen Artikel/Einträge sind mein Beitrag, der Internetgemeinde etwas zurückzugeben.

Und was bedeutet nun 3bm.de?

Nun, eigentlich bedeutet es nichts. Ich habe eine Domain gesucht, die mich über Jahre begleiten kann. Und nach viel Rätselraten auf einigen Domaincheck-Seiten habe ich mich für 3bm.de entschlossen, weil…

Es ist kurz. Es ist einfach. Es ist neutral. Nicht-wertbar und nicht-wertend. Ziel- und zeitlos. Minimalistisch. Awesome.

Meine früheren Projekte bzw. Blogs waren meist domainbedingt an den Kontext gebunden, und mit dem Wandel der Zeit und der fortschreitenden charakterlichen Reife waren sie meist „unpassend“ oder „unangebracht“ oder haben einfach nicht mehr das ausgedrückt, was ich mir initial dabei gedacht hatte.

Mit 3bm.de bin ich angekommen: Sie sagt nämlich nichts aus, und kann daher im beruflichen wie privaten Umfeld ohne positive oder negative Begleiterscheinung verwendet werden.

Das Buchstabieren meiner eMail-Adresse am Telefon geht nun auch deutlich schneller und fehlerfreier :-)